Führungen

Grabstein, Gedenktafel und Stolpersteine

 

Mit dem historischen jüdischen Friedhof, der Gedenktafel zur Pogromnacht im November 1938 und insgesamt 14 „Stolpersteinen“ in der Innenstadt gibt es in Attendorn Spuren „jüdischen Lebens“, auf die der Experte und Buchautor Hartmut Hosenfeld die Teilnehmer mit viel Wissen, spannenden Anekdoten, nachdenklichen Momenten und dem ein oder anderen „jiddischen Witz“ führt.

 

• Dauer: ca. 120 Minuten

• Treffpunkt: nach Absprache

• Buchung & Infos: Hartmut Hosenfeld, 02722-7123 oder hartmuthosenfeld@t-online.de

• alternativ: Tom Kleine, Tel. 0171-1198273 oder info@juedisch-in-attendorn.org

• Kosten: 30,00 € für Gruppen und Schulklassen. Dieses Geld wird an die „Hupendo-School“ in Kangemi, einem Slum von Nairobi (Kenia) mit mehr als 100.000 Einwohnern, weitergeleitet.